Aufruf zum antirassistischen Block auf der Demonstration am Samstag, den 23.04.2016 in Memmingen

Am Samstag, den 23.04. findet in Memmingen eine Demonstration unter dem Motto: „Für ein aktives Gedenken – gegen Nazis und Rassismus“ statt (Start um 14 Uhr am Bahnhof). Es wird dort auch einen antirassistischen Block geben, der speziell auf die Situation von Flüchtlingen in der BRD und an den EU-Außengrenzen eingehen wird. Wir hoffen das sich auch möglichst viele Flüchtlinge und Menschen, die in der Unterstützung von Flüchtlingen tätig sind daran beteiligen werden.

Hier folgt der Aufruf:

Aufruf zum antirassistischen Block auf der Demonstration „Für ein
aktives Gedenken – gegen Nazis und Rassismus“ am Samstag, den 23.04.2016
in Memmingen (Start 14 Uhr am Bahnhof).

Im April 2016 jährt sich zum 8. Mal der Todestag von Peter Siebert, der
in seiner Wohnung in Memmingen von seinem Nachbarn, dem Neonazi
Alexander B. niedergestochen wurde. Er ist eines von vielen Opfern
rechter Gewalt in der BRD, denen am 23.4. in Memmingen gedacht werden
soll. Die Gefahr, welche von gewalttätigen Neonazis und Rassisten
ausgeht, ist heute hierzulande unverkennbar. Sie zeigt sich auch in
einer Vielzahl von rassistisch motivierten Angriffen auf Flüchtlinge und
Flüchtlingsunterkünfte.

Gleichzeitig sterben an an den EU-Außengrenzen täglich Menschen infolge
einer immer rücksichtsloseren Abschottungspolitik. Auch die BRD treibt
diese folgenschwere Entwicklung maßgeblich mit voran. Die von Merkel
geforderte „europäische Lösung“ bedeutet  nichts anderes als das noch
stärkere Ummauern der Festung Europa. Der Handel und die
Tourismusbewegungen sollen innerhalb der EU frei fließen können, während
vor den Grenzen Menschen leiden und sterben. Das Menschenrecht auf Asyl
für schutzsuchende Menschen wird dabei nicht nur durch eine massive
Verschärfung der Gesetzgebung in der BRD, sondern auch durch die Politik
an den EU-Außengrenzen immer stärker außer Kraft gesetzt.

Wir fordern eine sofortige Öffnung aller Grenzen für Menschen auf der
Flucht weltweit.
Niemand flieht ohne Grund. Menschen, die in der BRD Schutz suchen,
müssen diesen auch erhalten anstatt mit Abschiebung bedroht und mit
schikanösen Maßnahmen unter Druck gesetzt zu werden.

Beteiligt euch aktiv am antirassistischen Block auf der Demo in
Memmingen am 23.4.2016.

Schluss mit der rassistischen Hetze und der rücksichtslosen
EU-Abschottungspolitik.
Für grenzenlose Solidarität.

Inititative gegen Rassismus – Westallgäu

Hinweis: Der antirassitische Block soll so gestaltet werden, dass auch
eine Teilnahme für Menschen mit unsicherem aufenthaltsrechtlichem Status
und für Kinder möglich ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s